(03 41) 99 99 00 41 post@der-teeladen-leipzig.de
 

Schwarzer Tee

In unserem Teeladen hat Schwarzer Tee einen großen Platz eingenommen, damit wir Ihnen aus den verschiedenen Anbauregionen die jeweiligen Sorten bieten können. Darjeeling gehört dabei zu den Klassikern. Als Liebhaber wählen Sie zwischen verschiedenen Teegärten und Erntezeiten. Als Beispiel seien hier der Ronnefeldt Spring Darjeeling als Frühlingsernte und der Ronnefeldt Darjeeling Summer Gold als Sommerpflückung genannt. Kräftige Tees mit malziger Note kommen aus dem indischen Teeanbaugebiet Assam. Besonders in den typisch ostfriesischen Teemischungen wird Assam verarbeitet und dort traditionell mit Kluntje und Sahne genossen.

Aber auch andere Länder produzieren hochwertigen Schwarztee, sind jedoch weniger bekannt. Aus Kenia kommt der würzige Ronnefeldt Milima. Aus China findet sich ein feiner Keemun in unserem Sortiment wieder.

Schwarzer Tee wird durch Fermentation grüner Teeblätter gewonnen. Im Laufe des Herstellungsprozesses tritt Zellsaft aus dem Blattgut aus und dieser oxidiert mit dem Sauerstoff in der Luft. Während dieses Stadiums der Herstellung entwickeln sich die charakteristischen Aromastoffe des Schwarztees, es entsteht die Balance zwischen Koffein und Gerbstoffen und die Teeblätter erhalten eine kupferrote Farbe, welche sich nach dem endgültigen Trocknen ins Schwarze wandelt.

Wichtig für den Geschmack des jeweiligen Tees ist zum einen die  Herkunft. Klima und Ort des Anbaus sind entscheidend für den Geschmack jeder Teesorte. Aber auch ein erfahrener Teamaker, der die Herstellungsprozesse genau überwacht, ist unabkömmlich, damit wir am Ende besten Tee genießen können.

Lassen Sie sich doch einfach von unserer Auswahl Schwarzer Tee inspirieren. Und wenn Ihnen einmal der Sinn nach einem aromatisierten Schwarztee steht, dann werden Sie sicher ebenso fündig. Köstlichkeiten wie Schoko-Sahne-Trüffel oder Ronnefeldt Queen of Cherry sind nur ein kleiner Teil, hier zum Appetit anregen kurz erwähnt.

Die Ziehzeit ist bei Schwarzem Tee sehr wichtig. Die Wirkung von Schwarztee ist je nach Zubereitung unterschiedlich. Bei einer Ziehzeit von zwei bis drei Minuten wirkt er anregend und ähnelt dem Kaffee. Schließlich enthält Schwarzer Tee neben dem Teein auch Koffein. Je 0,15 l Tee können zwischen 20 mg und 50 mg Koffein nachgewiesen werden. Das ist ein geringerer Koffeingehalt als bei grünem Tee aber trotzdem wirkt dieser Anregend. Tee ist daher ein idealer Ersatz für Kaffee gerade wenn man diesen nicht verträgt. Lässt man den Tee länger, zwischen drei und zehn Minuten ziehen dann wirkt dieser beruhigend und entspannend. Dies lässt sich auf den Stoff Polyphenon zurückführen, der sich positiv auf das menschliche Nervensystem auswirkt. Außerdem werden durch den Genuss von schwarzem Tee der Kortisolgehalt und der Blutdruck gesenkt. Wenn Schwarztee der länger als zehn Minuten zieht, wird bitter und schmeckt nicht mehr, dies liegt an den freigesetzten Gerbstoffen. Neben diesem geschmack sind Gerbstoffe jedoch blutstillend und entzündungslindernd, ihnen wird auch eine antibakterielle und schmerzlindernde Wirkung nachgesagt. Besonders bei Magen Darm Erkrankungen wie Durchfall zeigen die Gerbstoffe ihren gesundheitsfördernden Effekte.

1 2 >
Seite 1 von 2
1 2 >
Seite 1 von 2

Zuletzt angesehen