KOSTENLOSER
VERSAND AB 30,00 €*

10% RABATT
AB 75,00 €*

KAUF AUF
RECHNUNG

Topseller
Darjeeling Lingia k.b.A. TGFOP f.f. Darjeeling Lingia k.b.A. TGFOP f.f.
ab 4,94 € * 5,20 € *
Happy Valley s.f. FTGFOP Happy Valley s.f. FTGFOP
ab 2,76 € * 2,90 € *
Hausmischung f.f. FOP Hausmischung f.f. FOP
ab 2,23 € * 2,35 € *
Margarets Hope s.f. TGFOP1 Margarets Hope s.f. TGFOP1
ab 3,14 € * 3,30 € *
Ronnefeldt Darjeeling Ronnefeldt Darjeeling
4,66 € * 4,90 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Darjeeling Lingia k.b.A. TGFOP f.f.
Darjeeling Lingia k.b.A. TGFOP f.f.
Darjeeling Lingia k.b.A. TGFOP Lingia f.f. stammt von einer kleinen Tee Plantage an der Grenze Nepals, welche aufgrund ihres hohen Sinensis Blatt Anteils, in Höhenlagen von bis zu 1.848 m, blumigen und weichen Tee anbietet. Der Name...
ab 4,94 € * 5,20 € *
Risheehat FTGFOP1 s.f.
Risheehat FTGFOP1 s.f.
In Höhenlagen zwischen 980 und 2.050m befindet sich die von einem deutschen Missionar mitgegründete Plantage Risheehat, die Jahr um Jahr Tees von hervorragender Qualität produziert. Wir freuen uns, Ihnen diese hervorragende Qualität der...
ab 6,60 € * 6,95 € *
Ronnefeldt Darjeeling
Ronnefeldt Darjeeling
Ronnefeldt Darjeeling ist eine köstliche Sommerqualität aus den Hochlagen des Himalaya und überzeugt mit vollblumigem Aroma. 25 Teavelope/Filterbeutel zu je 1,5g Zutaten: Schwarzer Tee
4,66 € * 4,90 € *
Ronnefeldt Darjeeling Gielle FTGFOP1 f.f.
Ronnefeldt Darjeeling Gielle FTGFOP1 f.f.
Dieser spritzige und blumige Darjeeling Gielle der ersten Ernte überzeugt mit besonders aromatischer Tasse. Ein besonderer Genuss für Liebhaber feinen Darjeelings. Zutaten: Schwarzer Tee
ab 9,98 € * 10,50 € *
Ronnefeldt Spring Darjeeling FTGFOP f.f.
Ronnefeldt Spring Darjeeling FTGFOP f.f.
Dieser Spitzetee überzeugt durch seine unvergleichbare Zartheit und Blumigkeit. Ronnefeldt Spring Darjeeling, ehemals unter der Bezeichnung Nurbong im Handel, wird im Frühjahr an den Südhängen des Himalaya geerntet und ist von einmaliger...
ab 12,26 € * 12,90 € *
Ronnefeldt Darjeeling Summer Gold FTGFOP s.f.
Ronnefeldt Darjeeling Summer Gold FTGFOP s.f.
Der Ronnefeldt Darjeeling Summer Gold ist ein excellenter Tee aus dem Mahanadi-Valley aus bis zu 2200 Meter Höhe. Diese Sommerpflückung überzeugt durch ein elegant blumiges Aroma mit ausgeprägter Muskatel-Note. Der Tee war ehemals unter...
ab 12,26 € * 12,90 € *
Happy Valley s.f. FTGFOP
Happy Valley s.f. FTGFOP
Unweit der Stadt Darjeeling entfernt liegt das Happy Valley Tea Estate. In einer Höhe von bis zu 2.750 m, misst dieser Teegarten eine Grundfläche von ca. 111 Hektar. Unser Darjeeling Happy Valley ist eine sortenreine Mischung aus first...
ab 2,76 € * 2,90 € *
Margarets Hope s.f. TGFOP1
Margarets Hope s.f. TGFOP1
Die Plantage erhielt in den 30er Jahren vom Eigentümer diesen Namen in Gedenken an dessen früh verstorbene Tochter Margaret. Hier werden fast ausschließlich Pflanzen der chinesischen Gattung Thea Sinensis angepflanzt. Durch das langsame...
ab 3,14 € * 3,30 € *
Hausmischung f.f. FOP
Hausmischung f.f. FOP
Unsere Hausmischung wird bereits im Ursprung aus hochwertigen Gartentees der mittleren und späten first flush-Saison gemischt und danach erntefrisch ausgeliefert. Dieser Tee zeichnet sich durch ein mittelgroßes, nahezu schwarzes Blatt...
ab 2,23 € * 2,35 € *

Darjeeling Tee

Anders als in China oder Japan werden in Indien die Teesorten nach ihren Anbaugebieten benannt. Darjeeling ist weltweit eines der bekanntesten und renommiertesten indischen Teeanbaugebiete.Dies ist zurückzuführen auf die geglückte Kultivierung der Teepflanze durch den Engländer Archibald Campbell in den 1840er Jahren. Im Jahr 1866 gab es dort schon über 30 Teegärten und heute spricht man inzwischen von knapp 1800 Hektar mit über 80 Teeplantagen.

Darjeeling befindet sich im Norden von Indien, im Bundesstaat Westbengalen und grenzt an Bangladesh, Bhutan und Nepal. An den Südhängen des Himalayas in bis zu 2500 Metern Höhe herrschen ideale Bedingungen, um die Teepflanzen gedeihen zu lassen und zu einem der edelsten Tees weiterzuverarbeiten.

Nach der Ernte der Teeblätter und der bewussten Fermentation zu Schwarze, Tee kann ein Darjeeling viele verschiedene Aromen ausbilden. Dies hängt besonders vom Erntezeitpunkt ab, wobei man in dieser Region von drei Haupterntezeiten spricht.

Im Frühjahr werden ab Ende Februar/Anfang März für vier Wochen die ersten feinen Teeblätter in Handarbeit gepflückt, diese Ernte wird dann als First Flush bezeichnet. Ein zartes, aber frisches Aroma mit blumigen Noten versprüht der Aufguss dieses Tees und zeigt sich hellgold in der Tasse. Ein besonderes Highlight im Frühling ist der Flugtee. Kleine Mengen der allerersten Triebe werden direkt nach der Ernte und Verarbeitung in die Abnehmerländer eingeflogen und begeistern Kenner mit einem besonders spritzigen und jungen Charakter.

Bis zur Sommerernte gewinnen die Pflanzen durch mehr Sonneneinstrahlung und höhere Temperaturen weitere Geschmacksstoffe. Es entsteht ein Second Flush Darjeeling, der sich im Vergleich zu seinem Vorgänger als ein reiferer und voll aromatischer Tee auszeichnet. Hier entsteht bei den Spitzentees eine ausgeprägte und typische Muskatel-Note. Der Aufguss bewegt sich farblich im goldgelben Bereich.

Im Herbst werden Tees geerntet, die nach wie vor aromatisch und würzig sind, aber im Vergleich deutlich milder als eine Sommerernte, die Autumnals.

Bei der Zubereitung des Darjeeling sollten Wasserqualität und Temperatur beim Aufguss beachtet werden, damit sich der einzigartige Geschmack voll entfalten kann. Es sollte sehr weiches Wasser verwendet werden und die Temperatur sollte nicht über 95°C liegen. Eine Ziehzeit von 3-4 Minuten ist optimal.

Anders als in China oder Japan werden in Indien die Teesorten nach ihren Anbaugebieten benannt. Darjeeling ist weltweit eines der bekanntesten und renommiertesten indischen Teeanbaugebiete.Dies... mehr erfahren »
Fenster schließen
Darjeeling Tee

Anders als in China oder Japan werden in Indien die Teesorten nach ihren Anbaugebieten benannt. Darjeeling ist weltweit eines der bekanntesten und renommiertesten indischen Teeanbaugebiete.Dies ist zurückzuführen auf die geglückte Kultivierung der Teepflanze durch den Engländer Archibald Campbell in den 1840er Jahren. Im Jahr 1866 gab es dort schon über 30 Teegärten und heute spricht man inzwischen von knapp 1800 Hektar mit über 80 Teeplantagen.

Darjeeling befindet sich im Norden von Indien, im Bundesstaat Westbengalen und grenzt an Bangladesh, Bhutan und Nepal. An den Südhängen des Himalayas in bis zu 2500 Metern Höhe herrschen ideale Bedingungen, um die Teepflanzen gedeihen zu lassen und zu einem der edelsten Tees weiterzuverarbeiten.

Nach der Ernte der Teeblätter und der bewussten Fermentation zu Schwarze, Tee kann ein Darjeeling viele verschiedene Aromen ausbilden. Dies hängt besonders vom Erntezeitpunkt ab, wobei man in dieser Region von drei Haupterntezeiten spricht.

Im Frühjahr werden ab Ende Februar/Anfang März für vier Wochen die ersten feinen Teeblätter in Handarbeit gepflückt, diese Ernte wird dann als First Flush bezeichnet. Ein zartes, aber frisches Aroma mit blumigen Noten versprüht der Aufguss dieses Tees und zeigt sich hellgold in der Tasse. Ein besonderes Highlight im Frühling ist der Flugtee. Kleine Mengen der allerersten Triebe werden direkt nach der Ernte und Verarbeitung in die Abnehmerländer eingeflogen und begeistern Kenner mit einem besonders spritzigen und jungen Charakter.

Bis zur Sommerernte gewinnen die Pflanzen durch mehr Sonneneinstrahlung und höhere Temperaturen weitere Geschmacksstoffe. Es entsteht ein Second Flush Darjeeling, der sich im Vergleich zu seinem Vorgänger als ein reiferer und voll aromatischer Tee auszeichnet. Hier entsteht bei den Spitzentees eine ausgeprägte und typische Muskatel-Note. Der Aufguss bewegt sich farblich im goldgelben Bereich.

Im Herbst werden Tees geerntet, die nach wie vor aromatisch und würzig sind, aber im Vergleich deutlich milder als eine Sommerernte, die Autumnals.

Bei der Zubereitung des Darjeeling sollten Wasserqualität und Temperatur beim Aufguss beachtet werden, damit sich der einzigartige Geschmack voll entfalten kann. Es sollte sehr weiches Wasser verwendet werden und die Temperatur sollte nicht über 95°C liegen. Eine Ziehzeit von 3-4 Minuten ist optimal.

Zuletzt angesehen